Wir bieten unseren Teilnehmern eine Motorsport-Tages-Unfallversicherung an.
Gegenstände wie z.B. Motorräder sind vom Versicherungsschutz ausgenommen.

Unfallversicherung Info

1. Allgemeine Info:
Warum ist eine Unfallversicherung wichtig?
Nach einem Unfall übernimmt die Krankenversicherung die Kosten für Heilung und Reha.
Wenn nun nach Abschluss der medizinischen Behandlung der Körper eine Invalidität zurück behält, so kann der Alltag einen vor ganz neue Herausforderungen stellen.
Eine Treppe, die man nicht mehr besteigen kann, der Herd, den man nicht mehr bedienen kann, der hohe Schrank, der nicht mehr zu erreichen ist.
Du darfst vielleicht kein Auto mehr fahren und der Arbeitgeber kündigt Dein Arbeitsverhältnis.
In dieser ersten Phase der Neuausrichtung werden viele Dinge verändert.
Das kostet in den meisten Fällen Geld (Überbrückung der Arbeitslosigkeit, Umbau des Hauses, Bezahlung einer Haushaltshilfe, etc.). Dieses Geld stellt eine Unfallversicherung zur Verfügung.
Die Unfallversicherung leistet dann, wenn nach einem Unfall eine bleibende Beeinträchtigung des Körpers oder des Geistes zurückbleibt.
Eine normale, private Unfallversicherung kann die Leistung verweigern, wenn es sich um Unfälle auf der Rennstrecke handelt. Bei uns kannst Du für jeden Event eine Tagesunfallversicherung abschließen, die das Motorsportrisiko („Erzielung der Höchstgeschwindigkeit“) mit einschließt. Wir empfehlen den Abschluss ausdrücklich.

2. Kosten
Das Entgelt für die Tages-Unfallversicherung beträgt 20,- Euro* pro Tag.

*Das Entgelt pro Tag und Teilnehmer für die Tagesunfallversicherung setzt sich aus einer Versicherungsprämie von 10,- € (incl. 19% Vers.-Steuer) und einer Servicepauschale von 10,- € (incl. 19% MWSt) zusammen.

3. Leistungen
Invaliditätsgrundsumme: 50.000,- €
Leistung bei Vollinvalidität: 100.000,- € (200% Progression)
Todesfallleistung: 10.000,- €

Wichtige Hinweise:
Die Invalidität muß innerhalb eines Jahres nach dem Unfall eingetreten und innerhalb von 18 Monaten nach dem Unfall von einem Arzt schriftlich festgestellt und beim Versicherer geltend gemacht werden.
Werden die zur Begründung von Invaliditätsansprüchen o.g. Fristen nicht eingehalten, so entfällt der Leistungsanspruch, ohne dass es auf das Verschulden des Versicherten ankommt.
Der Anspruch auf die Invaliditätsleistung entsteht erst ab einem Invaliditätsgrad von mehr als 25%.

4. Wie kann ich mich versichern?
Du kannst einfach bei Deiner Nennung die Unfallversicherung dazu buchen. Zusammen mit Deiner Nennbestätigung erhältst Du dann die Information, dass die Versicherung für Dich abgeschlossen wurde.
Jeder Teilnehmer kann auf Wunsch eine Kopie des Versicherungsscheines (Police) erhalten.

5. Versicherungs-Bedingungen:

Versicherungsbedingungen_2016_Deutsch.pdf